Hartung, Gustav

(1887-1946)
   Director. Hartung began his directing career in Bremen, but he made his most significant contributions at the Frankfurt am Main City Theater. There he staged a number of Expressionist productions as that theater's head director and dramaturg between 1914 and 1920. In Frankfurt, Hartung began working with Carl Sternheim, and the two developed a mutually beneficial working relationship. Hartung continued to do numerous premieres of Sternheim's work until 1933; he especially understood the "hard edge" of Sternheim's dialogue. Hartung also premiered Fritz von Unruh's plays, most notably Platz (Place) and Ein Geschlecht (One Generation). He arrived in Cologne in 1924 with the support of its mayor, Konrad Adenauer, but remained there only one year. Audiences were not receptive to his Expressionist experiments with Georg Kaiser, Eugene O'Neill, and other Unruh plays.

Historical dictionary of German Theatre. . 2006.

Look at other dictionaries:

  • Härtung, Gustav —    см. Хартунг, Густав …   Энциклопедический словарь экспрессионизма

  • Gustav Hartung — Gustav Hartung, eigentlich Gustav Ludwig May, (* 30. Januar 1887 in Bartenstein, Ostpreußen; † 14. Februar 1946 in Heidelberg) war ein deutscher Theaterleiter und Regisseur.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Wirken 2 Rezeption …   Deutsch Wikipedia

  • Hartung — steht für: einen alten deutschen Namen des Monats Januar Hartung ist der Familienname folgender Personen: Angelika Hartung (* 1948), deutsche Schauspielerin Anne Sarah Hartung (* 1979), deutsche Schauspielerin Christoph Hartung (1779–1853),… …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav Adolf Fricke — (* 22. August 1822 in Leipzig; † 30. März 1908 ebenda) war ein deutscher evangelisch lutherischer Theologe, Pfarrer und Philosoph. Er lehrte als Professor in Kiel und Leipzig und war ein Vertreter einer streng konfessionell lutherischen Richtung …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav-Adolf-Werk — Das Gustav Adolf Werk (e.V.), gegründet 1832, ist das älteste evangelische Hilfswerk in Deutschland und das Diaspora Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland. Es hat seinen Sitz in Leipzig und trägt den Namen von Gustav II. Adolf, König von… …   Deutsch Wikipedia

  • Härtung — Verhärtung * * * Hạr|tung 〈m. 1; alter Name für〉 Januar [→ hart] * * * Hạ̈r|tung; Syn.: Härten: 1) in der Metallurgie die Erhöhung von Härte u. Festigkeit metallischer Werkstoffe infolge Gefügeänderungen, die durch Glühen, Abschrecken u.… …   Universal-Lexikon

  • Fritz Hartung (Jurist) — Fritz Hartung (* 4. April 1884 in Homberg, Bez. Kassel; † 14. Mai 1973 in Göttingen) war ein Reichsgerichtsrat und nach 1945 bekannter Strafrechts und Strafprozessrechtskommentator in der Bundesrepublik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Rolf Hartung — (* 31. Juli 1908 in Quedlinburg; † 7. Oktober 1995 in Hannover) war ein deutscher Kunsterzieher, Maler und Autor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einfluss 3 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Marianne Hartung — (* 1954, geb. Pisch) ist eine deutsche katholische Theologin und Religionspädagogin. Sie wuchs im nordhessischen Großenenglis auf. Ihr an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster entstandenes Werk Angst und Schuld in Tiefenpsychologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Gustav Schulz — Werner Schulz (2005) Werner Gustav Schulz (* 22. Januar 1950 in Zwickau, Sachsen) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen). Er war von 1990 bis 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.